Oktave – ein Intervall im Musikbereich

Als Oktave kannst du im Gebiet der Musik ein Intervall umschreiben, das eine bestimmte Einteilung in acht Tonstufen einer  Tonleiter hat.
Seltener sprichst du auch vom Oktav, das vom lateinischen octava kommt. Das bedeutet so viel wie: “Die Achte”. Mit einer Okave kannst du auch die achte Tonstufe selbst bezeichnen. Oder aber einen Oktavraum.
Das Frequenzverhältnis beträgt dabei 2:1. Das bedeutet, der obere Ton hat eine doppelt so hohe Schwingungsanzahl wie der untere Ton.
Dabei erscheinen zwei Töne, die sich durch einen Oktavenabstand unterscheiden, fast gleich. Dann sprichst du von derselben Tonigkeit.
Die tiefste Oktave bei Audio liegt zwischen 20 Hertz bis 40 Hertz, die höchste Oktave gibt es an sich gar nicht. Theoretisch besteht keine Begrenzung nach oben hin, aber nach der achtgestrichenen Oktave ist die Hörgrenze erreicht.
Schau Dir auch unsere anderen Begriffserklärungen in unserer Enzyklopädie an. Oder unseren Shop.