Blood, Sweat & Tears 1Step MFSL nun bald lieferbar

Alle warten auf sie. Die MFSL 1Step Box ist nun ab nächster Woche, ca. 19 Mai lieferbar.
Jetzt schnell vorbestellen, es gibt nur 300 Stück für Deutschland. Lassen Sie sich dieses Juwel nicht entgehen, bevor es nicht mehr erhältlich ist. Die Klangheimat hat sich so gut es geht eingedeckt, bestellen Sie jetzt vor!

Nennen Sie es kein Comeback. Das gleichnamige Album von Blood, Sweat & Tears hat nicht nur neue Präzedenzfälle für die musikalische Fusion und Plattenproduktion geschaffen, als es Ende 1968 veröffentlicht wurde. Das Vierfach-Platin-Set markierte einen neuen kommerziellen Beginn für eine interkulturelle Gruppe, die Monate zuvor fast dezimiert worden war, als ihre prominente Zusammenarbeit -Gründer Al Kooper reiste zusammen mit zwei anderen Mitgliedern ab. Die daraus resultierenden Bemühungen im zweiten Jahr führten einfach sieben Wochen lang die Charts an, erhielten den Grammy Award für das Album des Jahres, brachten drei aufeinanderfolgende Top-5-Singles hervor und verschafften der Gruppe einen Headliner-Slot bei Woodstock. Kein Wunder, dass sein Ruf bei Hörern, insbesondere bei Audiophilen, nach wie vor golden ist, die den Hybrid-Tarif noch nie so lebendig erlebt haben wie bei dieser Neuauflage.

MASTERED VON DEN ORIGINAL MASTER TAPES MIT EINEM SCHRITT-PROZESS VON MOBILE FIDELITY: DELUXE AUDIOPHILE PRESSING BEGRENZT AUF 6.000 NUMMERIERTE KOPIEN

Blood, Sweat & Tears 1Step MFSL Vinyl Box bei Klangheimat bestellen

Keith Monks – Übernahme des Vertriebs durch IAD

Keith Monks steht für die Begriffe Plattenwaschmaschine, Schallplattenwaschmaschine und Vinyl-Schätze aller Art. Der britische Hersteller für Plattenwaschmaschinen gilt seit mehr als 60 Jahren als Spezialist für die Reinigung von Schallplatten. Und das schonend und effektiv.

Jahrelange war Keith Monks einer der ersten Ansprechpartner bei Schallplattenwaschmaschinen für Plattenarchive und Tonstudios. Seit dem 50-jährigen Jubiläum hat der britische Hersteller Prodigy und Prodigy Deluxe auf den Markt gebracht.

Übernahme von Keith Monks durch IAD GmbH

Nun möchte die IAD GmbH, die ihren Sitz in Korschenbroich hat, den Vertrieb übernommen. Denn das Unternehmen verfolgt dieselbe Leidenschaft: Vinyl mit seinem klassischen, warmen sowie analogen Klang. IAD ist ein Vertrieb für hochwertige Audioanlagen und hat daher ebenso wie Keith Monks Interesse daran, das Beste aus den Tonträgern zu holen.

Deshalb ist die Übernahme vielmehr eine Erweiterung des Bereichs des britischen Herstellers.

Prodigy-Format von Keith Monks: einfache Art der Plattenreinigung

Die beiden Geräte mit den Bezeichnungen “Prodigy” und “Prodigy Deluxe” vereinen die Vorteile der Plattenwaschmaschinen von Keith Monks und sind dabei auch noch sehr kompakt und nicht zu teuer. Die Besonderheit: Prodigy und Prodigy Deluxe sind nachhaltig produziert, und zwar aus dem Material Bambus. Sie weisen optimale Resonanz-Eigenschaften auf.

Außerdem sind die beiden Werke durch die verstellbare LED-Beleuchtung elegant und werden mit ihren relativ geringen Kosten zu optimalen Partnern beim Reinigungsvorgang der Schallplatten.

Die Platten regelmäßig reinigen für den optimalen Klang

Die meisten kennen die traditionelle Plattenbürste. Sie ist aus der täglichen Reinigung der edlen Schallplatten scheinbar nicht wegzudenken. Aber der Verwender muss vorsichtig sein, denn wenn die Scheiben unvorsichtig behandelt werden, können sich schnell kleine Teile in den Rillen festsetzen. Die Folge: Der Klang ist nicht mehr so gut wie zuvor. Das schlimmste, was dabei passieren kann, ist, dass dieser Schmutz tief geht und Du ihn nicht mehr so leicht entfernen kannst.

Mit der Plattenwaschmaschine kann das nicht mehr passieren. Denn eine Schallplattenwaschmaschine sorgt dafür, dass sich kein feiner Schmutz und Staub festsetzt. Das sorgt für eine gute Klangqualität.

Schallplattenwaschmaschinen sorgen für eine rundum gute Reinigung

Keith Monks gilt als eine Art Pionier der Plattenreinigung. Ende der 60er Jahre hat der britische Hersteller die erste Plattenwaschmaschine entwickelt. Diese konnte mit einer Punktabsaugung dafür sorgen, dass die Platte vollständig gereinigt wird.

In vielen Tonstudios und Plattenarchiven sind die Reinigungsgeräte des Herstellers bis heute zu finden. Jonathan Monks ist der Sohn des Firmengründers, der zum Jubiläum die aktuellsten Werke mit Stolz präsentierte.

Wie die Reinigung bei Prodigy und Prodigy Deluxe funktioniert

Wie bei anderen Reinigungsmaschinen des Herstellers saugt diese die Flüssigkeit punktförmig in der Schallplattenrille. Der Saugarm ist übrigens auch nachhaltig produziert – dabei ist das verwendete Material ebenfalls Bambus.

Und das Beste: Die Reinigungsflüssigkeit ist zudem biologisch abbaubar. Die Reinigungsflüssigkeit gibt es bereits seit 1976 als Jonathan Monks noch zur Schule gegangen ist. Seitdem hat sie sich immer wieder einen guten Ruf verschafft. Nachdem Jonathan’s Vater im Jahr 2006 gestorben ist, stellt er die Flüssigkeit mit vollständig natürlichen Inhaltsstoffen her. Somit hat sich Keith Monks der Zeit erfolgreich angepasst. Die Eigenschaften der Flüssigkeit sind derart optimiert, dass sie neben Partikeln auch Formentrennmittel entfernen kann.

Du kannst diese somit unbedenklich mit der Hand auftragen. Du verwendest dabei einen Mikrofaserstab bei der Prodigy Reinigungsmaschine. Die Prodigy Deluxe Variante wiederum verwendet einen disOvery-Pinsel zum Säubern.

Die Vorteile:

  • geräuscharm
  • schnell
  • gründlich

Das Besondere an der Prodigy Deluxe ist die Abschaltautomatik. Damit unterscheidet sie sich auch von der Prodigy-Version.

Die Punktabsaugung macht den Unterschied

Bei der Punktabsaugung fährt ein Arm des Geräts über die Schallplatte und saugt dabei die Reinigungsflüssigkeit gründlich ab. Somit bleiben keine Schmutzteile mehr übrig.

Die Flächenabsaugung hingegen ist nicht so effizient und gründlich. Zudem ist sie auch lauter.

Des Weiteren haben die zwei Prodigy Maschinen eine Threadless-Absaugung, die eine doppelt so große Fläche aufweist. Damit ist die Plattenreinigung im Endeffekt schonender und freier von Störungen. Mit der Threadless-Absaugung kannst Du CDs und DvDs säubern.

Dabei sind die Modelle Prodigy und Prodigy Deluxe mit einer Grundfläche von 55 mal 22 cm sehr klein. Damit können sie auf jedes HiFi-Rack platziert werden und punkten zudem mit der Bambus-Optik. Das hat noch weitere positive Effekte: Das Material ist antistatisch und weist gute Resonanzeigenschaften auf. Die Beleuchtung der Modelle kannst du außerdem praktisch mit der Fernbedienung regeln. Dabei gibt es verschiedene Farben zur Auswahl.

Zum Abschluss noch zu den Farben der Reinigungsmaschinen: Die Prodigy Variante kommt in Bambus Natur daher, die Prodigy Deluxe Version erscheint in Blau.

Melodika – einer der größten Kabelhersteller in Polen

Melodika – das Unternehmen, das Kabel produziert, trägt nicht nur einen passenden Namen. Sie punkten auch mit mehrjähriger Erfahrung im Bereich der Musikbranche.

Vielleicht ist so manchem Leser der Lautsprecher mit der Bezeichnung Melodika BL30MK3 zu Ohren gekommen. Du fragst Dich, wofür zum Beispiel das BL steht? Für die Typenbezeichnung “Back in Black Series. Die Endung MK3 wiederum beschreibt den eigentlichen Entwicklungsstand. Seit der Premiere der ersten Kabel und Lautsprecher aus dem Jahr 2013 handelt es sich hierbei also um die 3. Generation.

Der Hersteller entwickelt seine Kabel in Europa, genauer genommen in Polen. Dort produzieren die Angestellten die Produkte von Hand, wobei polnisches Kupfer zum Einsatz kommt. So kommt es bei den Lautsprechern zu einem Top-Sound und einer vorzeigbaren Lautstärke.

Außerdem: Die meisten Kabel liefert der Produzent in umweltfreundlicher Verpackung aus Pappe. Somit setzt er auch ein Statement für die Nachhaltigkeit.

Die Intention von Melodika

Das Ziel der Hersteller war es zu Beginn, die Abmessungen zu verringern und dabei den Preis noch zu senken, damit potenzielle Käufer zu jederzeit ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis – mit hoher Qualität verbunden – erwarten können. Dadurch ist ein klanglich schöner, kompakter und gleichzeitig hochwertig verarbeiteter Lautsprecher herausgekommen.

Aber wie genau geht der Hersteller eigentlich beim Produktionstest vor? An erster Stelle steht ein Hörtest, bei dem die Mitarbeiter prüfen, wie gut der Lautsprecher klingt. Danach untersuchen die Angestellten die Technik und stellen die Preiswürdigkeit infrage.

Ist dann alles getestet, hat das jeweilige Produkt bestanden. Und kann verkauft werden.

Zeitlose und moderne Gehäuse

Die Gehäuse bestehen übrigens aus mitteldichten Faserplatten. Im Gehäuse befinden sich noch ein paar Extras, wie eine Seitenwange, die vorne und hinten gerundet und mit einer Folie überzogen ist. Hinzu kommen Hochglanzapplikationen. Das macht die Produkte auch optisch durchaus herzeigbar.

Die Einzelteile bilden auf diese Art und Weise eine zeitlose und moderne Optik. Der Lautsprecher findet dann auf einer massiven und lackierten MDF-Sockelplatte seinen Grund. Und höhenverstellbare Metallspikes führen dazu, dass der Lautsprecher vom Untergrund entkoppelt ist. Somit ist ein hervorragender Klang ohne Störung gesichert.

Der Ton macht die Musik

Die beschichtete Seidenkalotte übernimmt den Hochtonbereich. Sie ist 25 mm breit; und sie ist verantwortlich, das Zusammenspiel mit dem Mitteltöner zu optimieren. Somit entsteht ein klasse Sound sowie eine hohe Belastbarkeit. Das verdankt das Produkt der Schwingspule mit Ferrofluid.

Für den Mitteltonbereich wird eine gewebte Fiberglas Membran eingesetzt. Ein Phase Plug kommt ebenso ins Spiel, was wiederum zu einer breiteren Abstrahlcharakteristik führt. Damit das Ganze stabil genug bleibt, hilft ein Stahlpresskorb.

Du fragst Dich, woher der Antrieb kommt? Ein Magnetsystem übernimmt diese Aufgabe bei der doppelt gewickelten Schwingspule. Und damit nichts überhitzt, sorgt eine Polkernbohrung für die notwendige Kühlung.

Bei Melodika kommt es natürlich auch auf die tiefen Töne an

Für den Tieftonbereich kommt eine aus Fiberglas gewebte Kuppel ins Spiel. Sie erzielt eine hohe Stabilität, Membranfläche und Druck im Bass.

Damit es nicht zu Strömungsgeräuschen kommt, hilft eine Bassreflexöffnung, die trompetenförmig gestaltet ist.

Zu guter Letzt sind die beiden oberen Treiber eine Art 2-Wege-Lautsprecher, die durch einen zusätzlichen Tieftöner gefördert werden.

Eine Besonderheit und das Sortiment

Hinsichtlich der Besonderheit des Produzenten beziehen wir uns auf die Daltech Technologie. Dabei wird das Gehäuse mit Bitumenmatten gestärkt. Diese sind verklebt und geklammert, wodurch sich das Gehäuse “beruhigen” kann und weniger ungewünschte Klänge entstehen.

Kurz noch etwas zum Sortiment.

Neben den Lautsprechern stellt Melodika auch Kabel her, die als Zuleitung dienen. Die Produkte des Herstellers in diesem Bereich versprechen ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Es gibt natürlich hörbare Unterschiede zwischen den einzelnen Kabeln. Melodikas Kabel tönen etwas schlanker, aber dennoch bleibt zu jederzeit die Emotionalität gewahrt.

Insgesamt ist Melodika gut aufgestellt, der Hersteller ist seinen Weg gegangen und wird auch noch künftig für einen klasse Sound sorgen.

Tipp: Schau Dir auch unsere anderen Blogbeiträge oder die Enzyklopädie an.

Solidsteel – mit Leidenschaft für Audio und Video Zubehör

Solidsteel ist ein kleines italienisches Unternehmen, das Hifi Möbel und Zubehör für Audio- und Video-Komponenten herstellt. Die Firma ist nicht nur in Italien, sondern auch auf anderen Kontinenten vertreten. Dort vertreiben sie hochwertiges Zubehör sowie Hifi Möbel.

Solidsteel - mit Leidenschaft für Audio und Video Zubehör
High End Audio Möbel aus Italien

Der vollständige Name der Firma lautet Solidsteel MC Group, was wiederum auf die Geschichte hinweisen soll. Solidsteel gibt es seit 1990. Moreno Conti hatte die Idee zur Herstellung von Hifi Möbel (wie Lautsprecher Ständer und Hifi Rack).

Bereits auf der Startseite ist zu erkennen, dass das Unternehmen erst im letzten Jahr sein 30-jähriges Jubiläum gefeiert hat. (Soweit das natürlich die Corona-Situation zu diesem Zeitpunkt zugelassen hat.)

Ihr Ziel ist es hochwertige Hifi Möbel wie beispielsweise auch Lautsprecher Ständer und Hifi Rack für Musikliebhaber auf der ganzen Welt herzustellen. Auf der Webseite stellt die Marke ein paar Fakten vor. Unter anderem, dass sie die älteste italienische Hifi Möbel Marke sind.

Darüber hinaus sind sie auf 5 Kontinenten in mehr als 30 Ländern vertreten und haben seitdem immer wieder neue Produkte in ihrem Sortiment aufgenommen. Dazu gehören auch Lautsprecher Ständer und Hifi Rack.

Der Name der Marke Solidsteel

Um den Namen der Marke zu verstehen tauchen wir in die 70er und 80er Jahre ein. Alles hat mit einem Jungen angefangen, der von Audio-Aufnahmen und der Welt der Musik begeistert war. In seinem Familienunternehmen “Conti” hat er das Metallhandwerk erlernt. Zusätzlich wusste er seit diesem Zeitpunkt, wie man mit offener Flamme schweißt. Das hat ihm bei seinen ersten Hifi Möbel Stück durchaus geholfen.

Solidsteel SS-7 Lautsprecher Ständer
perfekte Verarbeitung am SS-7 Lautsprecherständer
Solidsteel - mit Leidenschaft für Audio und Video Zubehör
Solidsteel Vibestand

Der Name stammt davon, dass der Gründer Moreno schon immer einen großen Wert auf eine solide Basis gelegt hatte. Solide genau wie das Metall, das er in jungen Jahren bearbeitet hat. Daher kommt der Name “Solidsteel”.

Das Besondere an den Solidsteel Kreationen ist, dass sie von Hand nach präzisen Techniken für die Metallverarbeitung verschweißt werden. Keine Schweißnähte sind in Sicht, die Holzböden sind hochwertig. Außerdem ist der Lack sehr sauber. Gemeinsam mit seiner Frau Dora kam er ein paar Jahre später in den Kontakt mit der Firma Audiogamma.

Der Kontakt mit der Firma Audiogamma

Audiogamma ist einer der wichtigsten italienischen Distributoren im Audiobereich. Auf diese Weise hatte Solidsteel immer mehr Erfolg, da Audiogamme sie bei der technischen und kommerziellen Entwicklung unterstützt hat.

2013 ist Moreno an einem Herzinfakrt verstorben. Seine Familie hat kurz nach seinem Ableben entdeckt, dass Moreno ein wichtiges Projekt geplant hatte. Er wollte einen neuen, fortschrittlicheren Arbeitsprozess schaffen. Dieser basierte auf Hyperspike-Produkten. Mit ihrem Erstgeborenen hat Dora daraufhin das Unternehmensprojekt MC Group gegründet. Heute besteht die Firma aus Dora, den Söhnen sowie aus Gaetano und Manfredi Conti.

Des Weiteren hat der Hersteller aber auch Partner in Europa:

  • Deutschland
  • Tschechien
  • Spanien
  • Frankreich
  • Italien
  • Polen
  • Rumänien
  • Schweiz

Und verkauft seine Produkte weltweit.

Die Produkte und das Ziel von Solidsteel

Die Philosophie des Unternehmens ist einfach und sehr klar: Der Musik zu dienen und nichts anderem. Hierfür nutzt Solidsteel die besten Materialien und kombiniert diese sorgfältig.

Audio Hifi Wide Rrack S4-3
Das Audio Hifi Wide Rrack S4-3 in weiß. Der perfekte Platz für Ihre Audio Komponenten

Mittlerweile gibt es auch Lautsprecher Ständer und Hifi Rack von Solidsteel zu bestellen. Ebenso kannst du nach TV Kabinen suchen.

Die Hifi Möbel gibt es in der Ausführung “S Serie” und “Hyperspike Serie”. Ebenso nützlich ist der Konfigurator im Online-Bereich. Das ist ein smartes und kostenloses Tool, um für Dich die besten Latusprecher Ständer und vieles mehr zu finden.

Hierzu klickst Du im Menü auf “Configurator” und gibst in den offenen Feldern Deinen Namen, E-Mail-Adresse, Deinen Wohnort, die Fläche, die Dir zur Verfügung steht sowie Dein AV System an.

Dabei kannst Du noch hinzufügen, wie hoch Dein Budget ist. Daraufhin versendest Du die Anfrage und erhältst Dein maßgeschneidertes Produkt.

Die Vorteile der Produkte

Aufgrund der keramischen Eigenschaften kann kein Regal durch Kratzer ruiniert werden. Die Rahmenteile aus rostfreiem Stahl haben außerdem noch eine Besonderheit:

Ihre Strukturen sind komplett aus Edelstahl gefertigt. Außerdem werden Gummi-O-Ringe eingesetzt, um die Übertragung von Vibrationen zu verringern.

Was die exklusiven Oberflächen angeht, gilt:

Die Produkte sind in Schieferschwarz und Naturtravertin verfügbar. Die Kanten und die Unterseiten sind passend zur Keramik lackiert.

Der Newsletter für alle Neuheiten

Um zum Newsletter zu gelangen, klickst Du entweder einfach auf den nachfolgenden Link: Solidsteel Newsletter, oder Du besuchst die Webseite des Anbieters. Auf der Startseite scrollst Du etwas weiter nach unten bis zur Aufschrift “Newsletter”.

In den vorgegebenen Feldern unterhalb dieser Aufschrift kannst Du dann ganz einfach noch Deinen Namen, Dein Herkunftsland sowie Deine E-Mail-Adresse angeben. Somit meldest Du Dich für den kostenlosen Newsletter des Anbieters an.

Aber auch in den Sozialen Medien, wie Instagram, ist der Hersteller vertreten. Dort zeigt er verschiedene Produktbilder oder präsentiert seine Neuigkeiten.

Außerdem hast Du die Möglichkeit, Dich im Blog rund um Hi-Fi und die audiophile Welt generell zu informieren.

Und zu guter Letzt hast Du die Option die Solidsteel Gallerie anzuschauen. Dort gibt es beispielsweise die “The Bristol Hifi Show 2020”, die “Rimini Sintonie High-End Video Exhibition” oder die “Munich High-End Show 2019” zu bestaunen.

Schaue Dir auch unsere Webseite sowie die Lautsprecher Ständer und Hifi Racks in unserem Online-Shop an.

Quadraspire – eine Hifi Rack Manufaktur in England

Ein niederländischer Designer, Eddie Spruit, kam im Jahr 1995 auf die Idee von Quadraspire. Und seitdem existiert die Manufaktur in England. Genauer genommen in Bath. Anfang der Neunziger hat Eddie Spruit einen Ort für sein Hobby gesucht – den Bau von Möbeln. Er arbeitete bereits in London und mietet sich in einem Nebenraum eine Tischlerei. An den Wochenenden und freien Tagen ging er dort seinem Hobby nach und baute sich auch erste Hifi Möbel. Im Jahr 1995 ging jedoch der Besitzer in Rente, so übernahm er das gesamte Unternehmen mit den Angestellten. Somit kam es dazu, dass Quadraspire ernstanden ist.

Wie es mit Quadraspire weiterging…

Jedoch wusste er auch, dass er den Fortbestand seines Unternehmens irgendwie sichern musste. Zu dieser Zeit hatte er sich erst vor kurzem ein Hifi Rack für den privaten Gebrauch gebaut, machte sich aber daran, ein Serienmodell zu entwerfen. Somit kam das erste Hifi Rack Q4 der Kategorie Hifi Möbel zustande.

Das Hifi Rack bestand aus Holzebenen mit gefasten Seiten und Aluminiumsäulen. Aber bei diesem Hifi Möbel Stück ist es nicht geblieben und so kamen nach und nach weitere Produkte der Marke Quadraspire hervor.

Kenner haben zu diesem Zeitpunkt eine klangliche Verbesserung bemerkt und waren mit den Hifi Racks und Hifi Möbeln zufrieden. Ein Tipp für die Quadraspire Hifi Möbel:

Die Gerätefüße werden direkt zwischen den Füßen des Hifi-Geräts und einer harten Oberfläche (Glasplatte) gestellt. Dort leiten sie die Mikrofonie direkt in den Untergrund ab.

Die Ziele des Unternehmens

Eddie Spruit möchte mit seinen Angestellten erreichen, dass die Hifi Racks und Hifi Möbel dazu verhelfen, Musik – egal ob Live oder nicht – in den eigenen vier Wänden rundum zu genießen.

Sie bieten neben den bereits erwähnten Produkten auch Gerätefüße, Boden-Protektoren, Lautsprecher Ständer oder Verstauboxen an. Mithilfe der verschiedenfarbigen “Qubes”, also Würfelboxen in denen Vinyl-Schallplatten aufbewahrt werden können, bietet Quadraspire eine dekorative wie auch praktische Lösung für alle Musikliebhaber an.

So gibt es die “Qubes” in verschiedenen Größen und Formen. Mal etwas niedriger oder höher, je nach dem individuellen Bedarf. Qubes ist wahrscheinliche eine Ableitung von “Cube”, der englischen Bezeichnung für Würfel. Das “Q” könnte dabei für Quadraspire stehen.

Du kannst dabei auch aus unterschiedlichen Farben wie Schwarz, Eiche, Kirsche oder aber mit Glasfront wählen.

Das Team

Der Produktdesigner von Quadraspire, Alester Kells, hat bereits zwanzig Jahre in der Welt von Hifi verbracht und Produktdesign studiert. Er steht hinter jeder Quadraspire Kreation.

Die Idee von Gründe Eddie Spruit ist simpel wie genial: Er möchte einzig und allein hochwertige Hifi Möbel für die bestmögliche akustische Leistung herstellen.

Zum Team gehört ebenso Ian Sibley, ein Produktingenieur, der für die Umsetzung von Alesters Ideen verantwortlich ist. Er beaufsichtigt die Herstellung jedes Produkts in der Fabrik und stellt die hohe Qualität sicher.

Schaue Dir unserer Webseite, sowie die Hifi Racks in unserem Online-Shop an.

Jazz Gespräche mit Rainer Haarmann – Edition Longplay

Rainer Haarmann beschert uns mit der Edition Longplay seit vielen Jahren wunderbare LP Auskopplungen, die Jazz und Kunst kombinieren. Er ist Gründer und langjähriger Leiter des Festivals JazzBaltica, hat zahlreiche Publikationen veröffentlich (beispielsweise “LONGPLAY – Zur Geschichte der Schallplatte und des modernen Jazz” im Jazzprezzo Verlag).
Gleichzeitig produziert er Jazzalben wie Don Friedman Trio Live At JazzBaltica; Bunky Green “The Salzau Quartet” und viele mehr.

Jazz Gespräche mit Rainer Haarmann - Edition Longplay

Rainer Haarmann im Jazz Gespräch beim NDR