Der Röhren Ausgangsüberträger trennt den Lautsprecher von einer hohen Spannung (Anodenspannung) und verändert die hohe Ausgangswert des Wechselstromwiderstands (auch Impedanz genannt) der Endröhre auf einen niedrigeren Wert. Somit ist klar: Der Ausgangsüberträger hat demnach einen Einfluss auf die Impedanz.
Damit ist der Röhren Ausgangsüberträger ein Übertrager-Transformator. Dieser passt somit die Ausgangsstufe eines Röhrenverstärkers an den Lautsprecher an.
Das erfolgt, indem der Ausgangsüberträger den höheren Ausgangswert der Impedanz an eine niedrige Last-Impedanz des Lautsprechers heruntersetzt. Der Überträger verhindert, dass die Betriebsspannung des Verstärkers erscheint. Somit trennt er die Betriebsspannung vom Audio-Signal.

In unserer wachsenden Enzyklopädie findest Du noch weitere solcher Begriffe.