Das Unternehmen Rotel ist für seine Vollverstärkermodelle bekannt. Die beiden Modelle der 14er und 15er Serie hat der Betrieb nun hinsichtlich der Akustik und der Leistung verbessert. Im Detail bedeutet das: Eine Optimierung des Schaltungsdesigns und Anpassungen an den Komponenten.

Des Weiteren haben alle 3 Modelle einen neuen 32-bit Digital-Analog-Wandler erhalten. Das bedeutet die PC-USB-Verbindung kann nun auch MQA bis 24-bit und PCM-Audios wiedergeben (bis 32-bit). Insgesamt ist also der Klang verbessert worden. Um die beiden folgenden Vollverstärker handelt es sich dabei:

Der A14MKII Stereo-Vollverstärker und der RA-1572MKII Stereo-Vollverstärker.

Rotel – A14MKII Stereo-Vollverstärker

Dieses Gerät von Rotel bietet 80 Watt je Kanal und eine 120 Watt-Class-AB-Verstärkung. Dadurch unterstützt es alle favorisierten Quellen. Dazu gehören analoge, digitale und PC-USB-Verbindungen. Aber auch MQA, Bluetooth mit aptX und AAC und einer Moving-Magnet-Phonostufe.

Ein weiteres Merkmal ist das Netzteil – DAC mit Audioschaltungen und einem Verstärkerdesign. Das alles sorgt für eine lange klangliche Unterhaltung. Rotel’s Ringkerntransformator speist hierbei die Class-AB-Verstärkerschaltung und versorgt damit 4 Schlitzfolien-Glättungs- und Großspeicherkondensatoren. Der Effekt: Schnellere Übergänge und ein tiefer, kontrollierter Bass.

RA-1572MKII Stereo-Vollverstärker

Dieser Vollverstärker sorgt für eine optimale Wiedergabe und liefert 100 Watt an einer Class-AB-Verstärkung mit 8 Ohm. Zu dem Modell zählen außerdem viele praktische Eingänge. Mehr noch: Ein Ringkerntransformator speist die Class-AB-Verstärkerschaltung. Und die Form des Transformators verringert die Streustrahlung zu anderen Schaltkreisen. Das führt zu weniger Rauschen.