Die Focuscrite Group hat während eines Online-Events eine neue Audiomarke präsentiert: Optimal Audio. Das ist die siebte Marke der Gruppe, die sich ungefähr 3 Jahre lang entwickelt hat und mehrere Forschungs- sowie Entwicklungsarbeit für Artikel und Software in sich vereint. Das Ziel: Die komplizierte Welt der Audiotechnik etwas leichter zu machen.

Optimal Audio – alles für den hochwertigen Sound

Mit der Marke bietet die Gruppe eine vollständige Lösung aus Verstärkung, Steuerung und Lautsprecher für kleine aber auch mittelgroße Installationen. Dabei liegt der Fokus auf der Unterstützung von “Mehrzonen-Locations”. Noch hat Optimal Audio ein übersichtliches Sortiment. Aber der Schwerpunkt steht fest: Einen hochwertigen Sound zu liefern, der bedienerfreundlich und daher leicht umsetzbar ist.

In der Zukunft soll die neue Marke ihr eigenes Team haben. On top: Die Vier- und Acht-Zonen-Controller mit oder ohne Stromversorgung. Im Moment gebe es laut Dom Harter, dem Geschäftsführer der Marke, nichts Vergleichbares in dieser Preisklasse. Die Produkte weisen ein Dreiband-EQ plus Bandpassfilterung auf, sowie Limiter und Delay-Features.

Einfach einwählen mit der App

Eine WebApp gehört ebenfalls zur jungen Marke. Diese Anwendung ist mit jedem Gerät kompatibel und erlaubt es dem Anwender von einem umfangreichen Zugriff zu profitieren, um EQs anzupassen. Darüber hinaus kann der User Tageszeitroutinen strukturieren und vieles mehr.

Ebenso von Vorteil: Die Zonen-Controller, die durch einen an der Wand festgemachten Controller (ZonePad) vervollständigt werden. Dadurch ist die Bedienung intuitiv.

Die junge Marke hat ebenso die Verstärker vorgestellt. Dabei bietet Optimal Audio 3 verschiedene Smart Amps mit DSP, Mehrkanal-Direktantrieb und Presets an.

Ebenso im Angebot sind verschiedene Lautsprecher, die 5 Deckenlautsprecher, eine Serie mit 4 Wandlautsprechern sowie zwei Subwoofer-Varianten. Der Klang soll insgesamt satt und detailliert sein.