Melodika – das Unternehmen, das Kabel produziert, trägt nicht nur einen passenden Namen. Sie punkten auch mit mehrjähriger Erfahrung im Bereich der Musikbranche.

Vielleicht ist so manchem Leser der Lautsprecher mit der Bezeichnung Melodika BL30MK3 zu Ohren gekommen. Du fragst Dich, wofür zum Beispiel das BL steht? Für die Typenbezeichnung “Back in Black Series. Die Endung MK3 wiederum beschreibt den eigentlichen Entwicklungsstand. Seit der Premiere der ersten Kabel und Lautsprecher aus dem Jahr 2013 handelt es sich hierbei also um die 3. Generation.

Der Hersteller entwickelt seine Kabel in Europa, genauer genommen in Polen. Dort produzieren die Angestellten die Produkte von Hand, wobei polnisches Kupfer zum Einsatz kommt. So kommt es bei den Lautsprechern zu einem Top-Sound und einer vorzeigbaren Lautstärke.

Außerdem: Die meisten Kabel liefert der Produzent in umweltfreundlicher Verpackung aus Pappe. Somit setzt er auch ein Statement für die Nachhaltigkeit.

Die Intention von Melodika

Das Ziel der Hersteller war es zu Beginn, die Abmessungen zu verringern und dabei den Preis noch zu senken, damit potenzielle Käufer zu jederzeit ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis – mit hoher Qualität verbunden – erwarten können. Dadurch ist ein klanglich schöner, kompakter und gleichzeitig hochwertig verarbeiteter Lautsprecher herausgekommen.

Aber wie genau geht der Hersteller eigentlich beim Produktionstest vor? An erster Stelle steht ein Hörtest, bei dem die Mitarbeiter prüfen, wie gut der Lautsprecher klingt. Danach untersuchen die Angestellten die Technik und stellen die Preiswürdigkeit infrage.

Ist dann alles getestet, hat das jeweilige Produkt bestanden. Und kann verkauft werden.

Zeitlose und moderne Gehäuse

Die Gehäuse bestehen übrigens aus mitteldichten Faserplatten. Im Gehäuse befinden sich noch ein paar Extras, wie eine Seitenwange, die vorne und hinten gerundet und mit einer Folie überzogen ist. Hinzu kommen Hochglanzapplikationen. Das macht die Produkte auch optisch durchaus herzeigbar.

Die Einzelteile bilden auf diese Art und Weise eine zeitlose und moderne Optik. Der Lautsprecher findet dann auf einer massiven und lackierten MDF-Sockelplatte seinen Grund. Und höhenverstellbare Metallspikes führen dazu, dass der Lautsprecher vom Untergrund entkoppelt ist. Somit ist ein hervorragender Klang ohne Störung gesichert.

Der Ton macht die Musik

Die beschichtete Seidenkalotte übernimmt den Hochtonbereich. Sie ist 25 mm breit; und sie ist verantwortlich, das Zusammenspiel mit dem Mitteltöner zu optimieren. Somit entsteht ein klasse Sound sowie eine hohe Belastbarkeit. Das verdankt das Produkt der Schwingspule mit Ferrofluid.

Für den Mitteltonbereich wird eine gewebte Fiberglas Membran eingesetzt. Ein Phase Plug kommt ebenso ins Spiel, was wiederum zu einer breiteren Abstrahlcharakteristik führt. Damit das Ganze stabil genug bleibt, hilft ein Stahlpresskorb.

Du fragst Dich, woher der Antrieb kommt? Ein Magnetsystem übernimmt diese Aufgabe bei der doppelt gewickelten Schwingspule. Und damit nichts überhitzt, sorgt eine Polkernbohrung für die notwendige Kühlung.

Bei Melodika kommt es natürlich auch auf die tiefen Töne an

Für den Tieftonbereich kommt eine aus Fiberglas gewebte Kuppel ins Spiel. Sie erzielt eine hohe Stabilität, Membranfläche und Druck im Bass.

Damit es nicht zu Strömungsgeräuschen kommt, hilft eine Bassreflexöffnung, die trompetenförmig gestaltet ist.

Zu guter Letzt sind die beiden oberen Treiber eine Art 2-Wege-Lautsprecher, die durch einen zusätzlichen Tieftöner gefördert werden.

Eine Besonderheit und das Sortiment

Hinsichtlich der Besonderheit des Produzenten beziehen wir uns auf die Daltech Technologie. Dabei wird das Gehäuse mit Bitumenmatten gestärkt. Diese sind verklebt und geklammert, wodurch sich das Gehäuse “beruhigen” kann und weniger ungewünschte Klänge entstehen.

Kurz noch etwas zum Sortiment.

Neben den Lautsprechern stellt Melodika auch Kabel her, die als Zuleitung dienen. Die Produkte des Herstellers in diesem Bereich versprechen ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Es gibt natürlich hörbare Unterschiede zwischen den einzelnen Kabeln. Melodikas Kabel tönen etwas schlanker, aber dennoch bleibt zu jederzeit die Emotionalität gewahrt.

Insgesamt ist Melodika gut aufgestellt, der Hersteller ist seinen Weg gegangen und wird auch noch künftig für einen klasse Sound sorgen.

Tipp: Schau Dir auch unsere anderen Blogbeiträge oder die Enzyklopädie an.