So praktisch das Internet ist und so gerne wir es nutzen. Es hat seine Schattenseiten. Laut dem Bericht der Süddeutschen verhält sich das Internet wie ein Vampir und saugt das Leben aus den Kreativen der Welt
Dieser Artikel stimmt nachdenklich. Ich muß zugeben, daß ich mich schon lange frage, wie das mit Spotifiy eigentlich funktioniert. Wer verdient hier noch etwas? Und bei einer monatlichen Gebühr von knappen 10,- €, wieviel?
Das kann eigentlich nicht funktionieren. Dennoch muß ich zugeben, daß ich Spotify regelmässig nutze, da es einfach furchtbar praktisch ist.
Dabei bin ich mir jetzt nicht sicher, ob es irgend jemanden hilft, wenn ich im Bereich Jazz jetzt ab sofort darauf verzichte.
Es scheint sich in Kürze tatsächlich “ausgejazz” zu haben.

Was tun? Diskutieren Sie mit