Schlagwort-Archiv: Neuheiten

Nov 28

EAT – C-Sharp – neuer Plattenspieler von EAT

 Plattenspieler Traum von EAT - der neue C-Sharp

EAT C Sharp plattenspieler
EAT C Sharp Plattenspieler - die Königin unter den Drehern

Das ist mir bisher selten passiert. Ich schlage das aktuelle LP Magazin auf, blättere ein wenig durch und mein Blick bleibt sofort wie gebannt auf einem Test hängen.

EAT C Sharp plattenspieler klangheimat 6
EAT C Sharp neu entwickelter Tonarm

So etwas ästhetisches, so ein wunderschönes Stück Maschinenbau habe ich selten gesehen. Nein, ich lege mich fest. der C-Sharp ist der schönste Plattenspieler den ich seit langer, langer Zeit gesehen habe. Ich habe mich sofort in den EAT verliebt, obwohl ich noch nicht weiß, wie er klingt.

EAT C Sharp plattenspieler klangheimat 9
EAT C Sharp Plattenspieler schlange Schönheit

Wenn man aber die beiden Testberichte liest, die ich hier mit in den Artikel einbringe, bin ich mir sicher, daß wir es hier mit einer kleinen Sensation zu tun haben.
Knappe 3000,- € sind sicher nicht billig, aber für diese Optik, diese bekannt gute Verarbeitung (Project ist im Hintergrund) und derart viel Ausstattung ist der EAT C-Sharp definitiv ein Best Buy.

EAT C Sharp plattenspieler klangheimat 3
EAT C Sharp externe Steuerelektronik

Im Analogbereich vermutlich, knapp vor dem Ende des Jahres, einer der Top 3 2014 überhaupt.
Eigentlich haben kein Budget mehr für dieses Jahr, aber dieses Gerät muß in die Vorführung.

EAT C Sharp Subchassis und Antrieb
EAT C Sharp plattenspieler klangheimat 4

Genießen Sie die Bilder, sowie die Testberichte und verlieben auch Sie sich bereits in die Schönheit des Jahres 2014:

Den EAT C-Sharp Plattenspieler

Sprechen Sie die Klangheimat darauf an!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.doctor-vinyl.de/2014/analoge-neuigkeiten/eat-c-sharp-neuer-plattenspieler-von-eat/

Nov 05

Neu: Audio Technica AT LP120USBCBK – in schwarz

 der bekannt gute und beliebte Audio Technica Plattenspieler ist für Stützpunkthändler nun in schwarz verfügbar

Klangheimat ist Stützpunkthändler - wir haben den AT LP120 USB in schwarz

AT LP120USBC BK audio technica plattenspieler klangheimat 1
AT LP120USBC BK audio technica plattenspieler 

Lange haben die Fans darauf gewartet. Nun ist er da. Der AT-LP120, der indirekte Nachfolger des legendären Technics Plattenspieler der weltweit eine große Anhängerschaft hat und für den aufgerufenen Preis ein unschlagbares Angebot ist.

Auch im Hifi-Bereich erfreut sich dieser massive und hervorragend verarbeitete Audio Technica Plattenspieler großer Beliebtheit. Er sieht sehr hochwertig aus und klingt auch so. In seiner Austattungsvielfalt definitiv konkurrenzlos.Bisher stören sich nur viele an der silbernen Farbe. Nun ist er in schwarz da und in der Tat, er macht noch deutlich mehr her. 


AT LP120USBC BK audio technica plattenspieler inkl. Audio Technica Tonabnehmer

Der AT-LP120USB ist ein Spitzenplattenspieler mit Vollaustattung. Wer sich von der DJ Optik nicht stören lässt, erhält für verhältnissmässig überschaubares Geld ein durch und durch schlüssiges Plattenspielersystem inkl. Phono Vorverstärker, DAC, Software und Audio Technica Tonabnehmer. In der schwarzen Optik nun auch ohne wenn und aber völlig überzeugend im Design.

Der AT-LP120 USBBK in schwarz von Audio Technica nun bei Klangheimat für 299,- €

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.doctor-vinyl.de/2014/analoge-neuigkeiten/at-lp120usb-bk-schwarz/

Aug 04

Trash Metal & Jazz – Testament Dark Roots of Earth

Was Testament & Jazz gemeinsam haben

imageIch verschweige es nicht. Ja, ich bin bekennender Metal Fan. Wir als Metaller wissen das ja. Aber den Nicht-Extrem-Hardrockern mag das nun angführte befremdlich anmuten.
Es gibt eine Verbindung zwischen Heavy Metal, Jazz & Klassik.

Die meisten Metal Arrangements haben objektiv betrachtet einen Aufbau wie ein klassisches Stück. Lang, komplex, verschachtelt und kompliziert. 
Natürlich muss man sich zunächst erst einmal einen Zugang zu dieser Art Musik verschaffen, um dies auch erkennen zu können.
Aber wo kommt hier jetzt der Jazz ins Spiel ?

Heute habe ich mir einige Male das neue Testament Album Dark Roots of Earth angehört. Für mich ein absoluter Kracher. Seit 1983 ist und spielt diese Kombo zusammen und wurde bereits 1987 mit ihrem Erstlingswerk The Legacy zur Metal Legende.
Ich kannte die Jazz Vergangenheit des neuen Megadeth Gitarristen Chris Broderick (Videos anschauen !) und so interessierte mich auch einmal die des Testament Gitarristen Alex Skolnick.

Als wenn ich es nicht gewußt hätte auch hier. Ein Jazzer durch und durch. Aber nicht nur das. Er hatte sich seinerzeit eine schöpferische Pause gegönnt und trat (tritt bis heute) mit einer Jazz Band namens Alex Skolnick Trio auf.
Dies war mir ebenso neu, wie die Tatsache, daß dieses Trio diverse Jazz Alben auf den Markt brachte, die mit großem Können eingespielt wurden. Nur dem Kenner offenbart sich dabei aber die wahre Basis dieser typischen Bebop Scheibe "Transformers": alte Heavy Metal Klassiker.

Ich kann diese Platten nur jedem Jazz Fan ans Herz legen und möchte Sie hiermit vorstellen. Leider sind sie nur als CD erhältlich.

Für Jazz Fans, für Metal Fans und für Fans beider Genres. Das Alex Skolnick Trio:

(zum Anhören ist Spotify und eine Anmeldung notwendig)

image

Alex Skolnick Trio "Veritas" anhören per Spotify mit Klick auf das Bild

image

image

Alex Skolnick Trio "Last Day in Paradise" anhören per Spotify mit Klick auf das Bild

image

Alex Skolnick Trio "Transformers" anhören per Spotify mit Klick auf das Bild

image

image

Alex Skolnick Trio "Goodbye To Romance: Standards For A New Generation" anhören per Spotify mit Klick auf das Bild


Twitt

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.doctor-vinyl.de/2012/allgemein/trash-metal-und-jazz/

Better Tag Cloud