Blog-Archiv

Nadelschliffe bei Tonabnehmern

 Nadelschliffe, Schaftformen und Schaftkonstruktionen im Überblick

audio technica nadel klangheimat
audio technica nadel klangheimat

Die verschiedenen Tonabnehmer Nadelschliffe unterscheiden sich erheblich in ihrer Ausführung und letztendlich im aufgerufenen Preis des Tonabnehmers.
Viele Kunden verwirrt dies, daher möchten wir einen Überblick über die entsprechenden Tonabnehmer Nadelschliffe geben. Hier anhand von Audio Technica Schliffen.

Beginnend mit dem einfachsten, hin zum aufwendigsten Schliff

Die konische Nadel - der konische Nadelschliff

Die konische Nadel ist die weit verbreiteste, preisgünstigste und einfachste Variante des Nadelschliffs.
Dabei berührt die spährische Spitze der konischen Nadel, meist in einem Radius von etwa 0,6mil die Mitte der Plattenrillenflanken.
Der konische Schliff wird für Tonabnehmer verwendet, die hauptsächlich in Plattenspielern niedriger bis mittlerer Preissegmenten anzutreffen sind.
Allerdings bewähren sie sich auch für ältere Plattenspieler, deren Tonarm mit höherer Auflagekraft arbeitet und nicht in der Armneigung justierbar sind.

Die elliptische Nadel - der elliptische Nadelschliff

Im Gegensatz zur konischen Nadel, weißt die elliptische Nadel an der Vorderseite einen breiteren Radius auf als an der Seite.
Dadurch ist die Nadel beim elliptischen Schliff in der Lage, wie die konische Nadel, der Rillenmitte zu folgen, ist aber in der Lage die Höhen präziser abzutasten, da sie einen kleineres Seitenradius besitzt.
Zu beachten ist die Angabe der Größen bei elliptischen Nadeln.
0,3 x 0,7mil bzw. 0,4 x 0,7mil kennzeichnen diese, wobei der erste Wert den Seitenradius der Nadel angibt
Je kleiner der Seitenradius, desto besser die Auflösung und damit der Klang

Die Line Contact Nadel - der Line Nadelschliff

Dieser Schliff bietet wie der Micro Line Contact Schliff die beste Höhenabtastung bei nur minimalen Abrieb. Sie erhalten dadurch die geringst möglichen Verzerrung und minimalsten Plattenverschleiß

Die Micro Line Nadel - der Micro Line Schliff

Der aufwendigste Nadelschliff, bei dem die Nadel fast der Form des Schneidstichels gleicht, mit der die ursprüngliche Masterplatte geschnitten wurde.
Es liegt auf der Hand, daß dieser sehr aufwendige Schliff das meiste aus der "Rille" holt.
Durch ihren speziellen Schnitt ist die Micro Line Nadel in der Lage Bereiche abzutasten, die andere Tonabnehmer Nadeln nicht erreichen können.
Sie erhalten die präziste Wiedergabe im Hochtonbereich, die überhaupt zu erreichen ist.
Der Frequenzgang ist dabei fast gerade über den gesamten Höhenbereich.
Der Schliff ist sehr aufwendig und wird in mehreren Stufen gefertigt. Daher ist ein Tonabnehmer mit Micro Line Nadel natürlich sehr teuer. Allerdings erhalten Sie dafür aber auch nicht nur den bestmöglichen Klang, sondern auch eine höhere Lebensdauer sowohl der Nadel als auch der abgespielten Schallplatten, da die Abnutzung gleichmässig verläuft

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.doctor-vinyl.de/lexikon/nadelschliffe-bei-tonabnehmern/

Better Tag Cloud