Kategorienarchiv: Hifi Geräte Tests

Okt 22

YBA CD100 CD Player aus der Heritage Serie im Test

 Der YBA Heritage CD100 im Test im Hifi Magazin AVHUB

yba heritage cd100 cd player yba heritage cd100 cd player 

CD Player gibt es viele. Sehr gute auch. Und natürlich auch sehr preiswerte.
Aber nur wenige die so gut und gleichzeitig so preiswert sind.
Der YBA Heritage CD100 CD Player ist ein echter Franzose und verdient es, beachtet zu werden. 

Dies weiß man im Ausland, nur in Deutschland ist der YBA CD100 noch ein Geheimtip. Er ist nicht nur fantastisch gearbeitet und ausgestattet (bsw. liegt jedem YBA Gerät eine hochwertige Metallfernbedienung bei), er sieht auch ausgesprochen edel aus und klingt ebenso.
Mit seinen XLR Ausgängen ist der YBA CD100 aus der Heritage Reihe bestens gerüstet für hochwertigste Anschlüsse an Ihren Verstärker und per USB & Coaxial Ausgänge für aller neueste Anschlußtechnik bereit.
Im Innern rechnet ein Wolfson WM8740 Chip für beste Digital/Analog Wandlung.
Definitiv ist der YBA ein Ausnahmekünstler.

Überzeugen Sie sich in diesem Test (englisch)
YBA CD100 Test im AVHUB

... und wenn Sie möchten, bestellen Sie sich den CD Player gleich online bei uns

YBA CD100 online bestellen bei Klangheimat
 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.doctor-vinyl.de/2014/hifi-geraete-tests/cd-player/yba-cd100-cd-player-aus-der-heritage-serie-im-test/

Okt 16

Micromega MyAmp – Erster Eindruck

 Kleines Kästchen - unglaublich viel dahinter - Micromega MyAmp

micromega myAmp test klangheimat 2
micromega myAmp test klangheimat 

Heute kam die erste Lieferung von Audio Reference. Als neue Micromega Händler, haben wir uns mit dem ersten Gerät ausgestattet, das lieferbar ist.

Der Micromega MyAmp kommt frisch aus Frankreich in zwei Farben. Weiß und schwarz.
Und er scheint tatsächlich in Frankreich gefertigt zu werden, denn auf dem Karton steht groß "Concu & fabrique en France"
Sehr schön, das mögen wir doch ganz besonders!
Gespannt waren wir vorab schon, denn der Vertrieb garantierte uns ein Erlebnis.

Wenn man auf seine Ausstattungsmerkmale schaut, kann es vorab schon nicht glauben:

  • Class AB Vollverstärker mit 2x60 Watt an 4 Ohm
  • integrierter DAC
  • USB
  • Koaxial SPDIF
  • Optisch Toslink
  • 3 Hochegeleingänge
  • hochwertige Schraub Lautsprecherklemmen
  • Fernbedienung
  • integriertes elektronisch gesteuertes Lüftersystem
  • Preis -> 499,- €micromega myAmp test klangheimat 3
     

Noch erstaunter schaut man, wenn man ihn auspackt. Ich wußte er ist klein. Aber er ist deutlich kleiner als erwartet. Unfassbar was in diesem Würfel alles untergebracht ist. Um einmal zu demonstrieren mit welchen Abmessungen man es zu tun hat, habe ich ihn mal auf einen schon sehr zierlichen Onix A-25 gestellt.Dieses Gerät wird jede Partnerin eines ambitionierten Hifi-Fanatischen alleine schon ob der "Ausmaße" lieben.
Er ist aber auch sehr sauber gearbeitet. Die Anschlüsse hervorragend und vergoldet, Lautsprecherklemmen die keine Angst vor großen Strippen haben.
Das Gehäuse sehr gefällig gestylt.

Beim Einschalten informieren weiße LED's über den Betriebszustand, nebst Anzeige des gewählten Lautstärke-Levels.
Das Gerät selbst ist so leistungsfähig, daß es bei dieser Größe zusätzlich gekühlt werden muß. Ein sehr leises Lüftungssystem links angebracht, übernimmt diese Arbeit. Es ist kaum zu hören.

micromega myAmp test klangheimat 4Nach der Inbetriebnahme an ein Paar Q Acoustics Concept 20 bin ich einfach nur sprachlos. Das Gerät überzeugt egal mit welcher Quelle, funktioniert sofort.
Sogar eine Ankopplung meines iPhones über Bluetooth ist sofort möglich.
Der Micromega MyAmp wuchtet sogar Pegel durch die Speaker, die man diesem Gnom nie und nimmer zutrauen würde.

Dabei zeichnet er fein auf über den gesamten Frequenzbereich. Überzeugt durchwegs als audiophiler Spielepartner auch verwöhnte Hörer und ist dabei völlig frei von Nebengeräuschen.Mit der mitgelieferten Fernbedienung wählen Sie komfortable Quellen und regeln die Lautstärke.
Um es kurz zu machen. Ein sensationelles Paket zu sensationellem Preis. In dieser Ausstattung ohne Konkurrenz und viel zu schade, um ihn als Drittverstärker ein zu setzen.
Sicher wird er viele Besitzer in ihren Nebenzimmern beschallen werden, dennoch wird er auch den Einsatz als Hauptgerät in Wohnzimmern finden.

Bestellen Sie den Micromega MyAmp ab sofort im Onlineshop der Klangheimat

Für alle Frauen: ein perfektes Geschenk für Weihnachten, damit Ihr Mann auch in seinem Zweitraum perfekt beschallt ist. Im Hobbyraum oder der Garage zum Beispiel 🙂
 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.doctor-vinyl.de/2014/analoge-neuigkeiten/micromega-myamp-erster-eindruck/

Okt 16

EAT E-Flat Test

 Der EAT E-Flat Plattenspieler mit MC Yosegi im Test beim AV Magazin

eat e flat plattenspieler klangheimat
eat e flat plattenspieler 

Der Test selbst ist schon einige Zeit alt, er stammt aus dem Jahre 2013, dennoch habe ich ihn einmal hervorgeholt.
Bei EAT handelt es sich um eine Analog Mark, die es nach wie vor nicht zu der Anerkennung gebraucht hat, die sie in Deutschland eigentlich benötigt.

Alle Laufwerke sind ausnehmend schön, völligst durchdachte und durch viele Synergien mit Project (Die beiden geschäftsführenden Personen sind ein Paar), absolut ausgereift.Insbesondere der E-Flat ist ein Dreher, der absolut zu überzeugen weiß und hatisch gesehen viel vorzuweisen hat.
Alleine der Flat Tonarm ist eine Schau für sich.

Lesen Sie in diesem Testbericht von Marius Donadello, wie sich der EAT E-Flat seiner Ansicht nach geschlagen hat:

Test EAT E-Flat Plattenspieler mit MC Yosegi Tonabnehmer im AV Magazin

Anzuhören im Klangheimat Studio

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.doctor-vinyl.de/2014/hifi-geraete-tests/plattenspieler/eat-e-flat-test/

Okt 13

YBA Design DAC WD202 – ein Geheimtip

 Geheimtip unter den DAC's - der französische YBA WD202 aus der Design Linie

yba design dac wd202 klangheimat
yba design dac wd202 

Wir möchten diesen hervorragenden DAC aus seiner Geheimtipnische reißen und ihn nochmals als herausragendes Gerät vorstellen.

Einer unserer Kunden hatte ihn gerade in dieser Art bewertet:yba dac wd202 kundenberwertung klangheimat
yba dac wd202 kundenberwertung klangheimat

Dem kann man sich nur anschließen und hoffen, daß noch viele Kunden sich der außerordentlichen Qualitäten hinsichtlich Design, Verarbeitung, Ausstattung und Klang bewußt werden.

Für alle die uns nicht glauben, hier noch auch noch einmal der Test in der Hifieinsnull des YBAWD202, den Sie für 839,- € inkl. Versand über unseren Online Shop bestellen können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.doctor-vinyl.de/2014/allgemein/yba-design-dac-wd202-ein-geheimtip/

Okt 02

Von schlanken Italienerinnen – die neue Diapason Neos

Test Diapason Neos

Wie empfindet ein Kunde die Qualitäten der Diapason Neos - Lesen Sie weiter in diesem Test Diapason Neos

diapason neos test klangheimat 1

Zum Test an heimischer Kette spielt das neue Modell Neos aus der italienischen Lautsprecherschmiede Diapason auf. Die optisch sehr ansprechende Neos ist ein klassischer 2-Wege Bass-Reflex Lautsprecher ausgestattet mit einer Ø180mm Papiermembran (Tieftöner) und einer Ø19 mm Seidenkalotte (Hochtöner). Der Übertragungsbereich ist mit 40-20.000 Hz angegeben. Mit ihrer sehr schlanken Linie kommt die Neos auf 11 kg Gewicht und steht solide auf einem gedämpften Sockel, der auf unserem Wohnzimmerparkett einen sicheren Stand bietet. Die Kabel finden Anschluss an den vergoldeten Terminals, die allen Arten von Kabelenden (Bananen, Gabeln und Endhülsen) einen festen Halt bieten.Fünf weitere Dekors, u.a. perlweiß & Walnussfurnier sind neben dem anthrazitfar-benen Hochglanzfinish des Testgerätes erhältlich. Dieses wirkt sehr wertig, ist ab-solut sauber verarbeitet und fügt sich vergleichsweise unauffällig in die Wohnland-schaft ein.
Soweit zum optischen Eindruck, der, zumindest bei meiner besseren Hälfte, mit ei-nem überdurchschnittlichen WAF (Wife Acceptance Factor) zu überzeugen vermag. Die Aufstellung ist unkritisch, große Wandabstände benötigt die Neos nicht.

Zum Gewinnen eines ersten Eindrucks setzen wir die Nadel auf die „Bilder einer Ausstellung“ von Modest Mussorgsky in der Mercury-Aufnahme mit Antal Dorati und dem Minnesota Symphony Orchestra. 

diapason neos test klangheimat 2
Diapason Neos Anschlußterminal

Die „Bilder“ können einer Anlage schon einiges abverlangen mit ihren breiten Dynamik und den zahlreichen Klangfarben. Und schon hier zeigt die Neos, dass mehr in ihr steckt, als die schmale Silhouette vermuten lässt. Sie ist kein Bassungetüm, aber Pauken und Blech werden sehr klar abgebildet, Streicher und Holzbläser sind präsent und präzise zu orten. Darüber hinaus wird klar, dass der „Sweetspot“ sehr breit ist; das Verschieben des Hörsessels ist in einer vergleichsweise großen Reichweite möglich, ohne akustische Einbußen hinnehmen zu müssen.Danach spulen wir das „übliche“ Testprogramm ab, dass uns bei allen Neuerungen zur Erkenntnissammlung gute Dienste geleistet hat: „Within the Realms of a Dying Sun“ von Dead Can Dance, „Emerson, Lake & Palmer“, „The Fabulous Shirley Bassey“, das „Requiem“ von Guiseppe Verdi und das dynamisch extrem fordernde „Atmsphéres“ von György Ligeti. Diesen durchaus als gemischt zu bezeichnenden Spielplan absolviert die Neos bravourös; der erste positive Eindruck wird vollauf bestätigt. Zur Hochform läuft die Neos später im Kammermusikbereich auf: Aufnahmen von Klavier- und Streichquartettwerken sowie klassischen Jazztrios, die nach guter Auflösung verlangen, sind eindeutig ihr Metier.

diapason neos test klangheimat 3
diapason neos Blick von oben auf das schlanke Gehäuse

Wer auf der Suche ist nach einem schlanken, vom Design und Preis-/Leistungsverhältnis überzeugenden Lautsprecher, gerne akustische Musik hört und auf wummernde Bässe nicht den allergrößten Wert legt, könnte bei der Neos fündig werden. In dieser Leistungsklasse sicherlich eine Option, die eine Prüfung allemal wert ist.

Kommen Sie vorbei im Klangheimat Studio zu einer Hörprobe
  

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.doctor-vinyl.de/2014/audio-phono-gerate/lautsprecher/von-schlanken-italienerinnen-die-neue-diapason-neos-2/

Better Tag Cloud