«

»

Sep 03

The Doors – Audiophil in 200 Gramm und 45 U/Min

Endlich ist sie eingetroffen – die lang erwartete neu abgemischte Doors Serie von Quality Pressing / Analogue Productions (Acoustic Sounds)

Darauf hat die Vinyl spielende Doors Fan-Gemeinde lang gewartet. Die Doors sind auf Vinyl erhältlich. Und dieses mal in aller bester Ton und Pressqualität.
Bis auf das Debut "The Doors", das von der best erhaltenen Masterband-Kopie neu gemaster wurde, ist die gesamte Serie von den originalen Lackfolien durch Doug Sax neu geschnitten. Ein wirklich authentisches Projekt, das den Doors nun endlich gerecht wird.
Das beste daran: Es handelt sich um eine reine Röhrenproduktion. Die ursprüngliche Aufnahme war seinerzeit in Röhrentechnik durch geführt worden, nun nahm man auch ein Röhrengerät zum Abspielen des Bandes sowie ein Röhrenbasierendes Schneidesystem.

Besser werden die Doors auf Vinyl nie mehr ! Jetzt zuschlagen, die ersten Exemplare sind jetzt bei Klangheimat bestellbar:

The Doors in 200 Gramm Vinyl von Analogue Productions / Quality Pressing

The Doors – The Doors (Debut) in 200 Gramm Vinyl von Analogue Productions / Quality Pressing

The Doors - The Soft Parade in 200 Gramm Vinyl von Analogue Productions

The Doors – The Softparade in 200 Gramm Vinyl von Analogue Productions / Quality Pressing

The Doors - Waiting for the sun in 200 Gramm Vinyl von Quality Pressings

The Doors – Waiting For The Sun in 200 Gramm Vinyl von Analogue Productions / Quality Pressing

The Doors - Strange Days in 200 Gramm Vinyl von Quality Pressing / Analogue Productions

The Doors – Strange Days in 200 Gramm Vinyl von Analogue Productions / Quality Pressing

The Doors - Morrison Hotel in 200 Gramm von Quality Pressings / Analogue Productions

The Doors – Morrison Hotel in 200 Gramm Vinyl von Analogue Productions / Quality Pressing

The Doors - L.A. Woman in 200 Gramm Vinyl von Quallity Pressing Analogue Production

The Doors – L.A. Woman in 200 Gramm Vinyl von Analogue Productions / Quality Pressing

 

 

Über den Autor

Klangheimat

Geboren im Jahre 1970 wuchs ich noch mit "vernünftiger" Musik auf, die man sich erarbeiten mußte. Die Schallplatte stellte in meiner Jugend das einzige Medium dar, für das man bereit war Geld auszugeben. Und den Kauf zelebrierte man entsprechend. Kopien zog man sich auf Kassette (meine waren immer aus meinem Geburtsort Ludwigshafen von BASF :-) ), Genuß bezog man von der schwarzen Scheibe. Was eine schöne Zeit.
In der heutigen digitalen Welt verkürzen sich Zugriffsmöglichkeiten in den Nanosekundenbereich. Musik wird konsumiert, nicht mehr tief erlebt. Diesen Zustand bedauere ich sehr, obgleich ich auch die Vorzüge modernen Streamings nutze.
Mein Musik Lebenslauf begann mit Depeche Mode und NDW, führte mich weiter über Hardrock und Metal, gab mir schöne Zeiten im Jahrzehnt der beginnenden Elektromusik (späte Achtziger,frühe Neunziger), ließ mich im Jazz auf den Geschmack kommen und führte mich am Ende sogar wieder zurück zum Metal und Hardrock.
Was einem doch entgeht, wenn man sich nur auf eine Musikrichtung konzentriert.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.doctor-vinyl.de/2012/analoge-neuigkeiten/the-doors-audiophil-200g-45rpm/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Better Tag Cloud