«

»

Sep 28

Phoenix Edition ab sofort am Lager

Phantastischer analoger Klang durch Quinton

 

Mit der Edition Phoenix der Analogue Audio Association in Oberhausen führen wir nun absolute Glanzlichter der analogen Aufnahmetechnik.Analogue Audio Association Logo
In rein analoger Technik werden hier von den originalen Masterbankkopien analoge Meisterwerke auf Vinyl verewigt. Durch auschließlichen Einsatz von Geräten und Mischpulten der Firmen Studer und Telefunken, erhalten Sie eine Klangoffenbarung, die Sie bisher nur von Erzählungen her kannten. Diese Aufnahmen werden im Gegensatz zu Großserienkopien in akribischer Handarbeit, unter ständiger Kontrolle der Justage hochgenauer Profiband-Maschinen hergestellt.
Dadurch entstehen audiophile Edelsteine als wirkliche 1:1 Kopie des ursprünglichen Masterbands. 100% analog.  Die Wahrscheinlichkeit ist groß, daß unter den Platten die Sie am besten hüten, sich einige Kopien eingeschlichen haben, die eine nicht nachvollziehbare Generation an unterschiedlichen Eltern ihre Gene weiter vermittelten.
Der Klang muß nicht schlecht sein, aber er reicht nicht im Entferntesten an den der wirklichen Originalkopie des Masters.

Beginnen möchten wir unsere Serie mit dem LP Titel Gauchos des Brasilianischen Künstlers Renato Borghetti.EDITION PHOENIX - Analogue Audio Association - Masterband Kopie - Renato Borghetti, Gauchos Ein begnadeter Tango-Künstler, festgehalten in einer glasklaren Masterband-Kopie auf Vinyl.

Lassen Sie sich verzaubern und von dieser Technik überzeugen.

Hier erfahren Sie mehr über diesen Titel

Über den Autor

Klangheimat

Geboren im Jahre 1970 wuchs ich noch mit "vernünftiger" Musik auf, die man sich erarbeiten mußte. Die Schallplatte stellte in meiner Jugend das einzige Medium dar, für das man bereit war Geld auszugeben. Und den Kauf zelebrierte man entsprechend. Kopien zog man sich auf Kassette (meine waren immer aus meinem Geburtsort Ludwigshafen von BASF :-) ), Genuß bezog man von der schwarzen Scheibe. Was eine schöne Zeit.
In der heutigen digitalen Welt verkürzen sich Zugriffsmöglichkeiten in den Nanosekundenbereich. Musik wird konsumiert, nicht mehr tief erlebt. Diesen Zustand bedauere ich sehr, obgleich ich auch die Vorzüge modernen Streamings nutze.
Mein Musik Lebenslauf begann mit Depeche Mode und NDW, führte mich weiter über Hardrock und Metal, gab mir schöne Zeiten im Jahrzehnt der beginnenden Elektromusik (späte Achtziger,frühe Neunziger), ließ mich im Jazz auf den Geschmack kommen und führte mich am Ende sogar wieder zurück zum Metal und Hardrock.
Was einem doch entgeht, wenn man sich nur auf eine Musikrichtung konzentriert.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.doctor-vinyl.de/2010/vinyl-audiophil-shop/phoenix-edition-aaa-lager/

1 Kommentar

  1. Makcyt

    schlecht sein, aber er reicht nicht im Entferntesten an den der wirklichen Originalkopie des Masters. Beginnen möchten wir unsere S

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Better Tag Cloud