«

»

Jun 19

Hurra – die 200 sind voll auf vinyl-audiophil.de

Viele Stunden Arbeit – zweihundert Platten online

 

Nun sind die ersten zweihundert audiophile Vinyl Schallplatten online auf vinyl-audiophil.de
Momentan hauptsächlich Jazz. Da es mir aber zum Ende hin etwas eintönig wurde, habe ich auch einige Rock & Pop eingestellt.
Noch unzählige Platten liegen bereit. Erstaunt musste ich feststellen, wieviel Arbeit der Aufbau, die Änderung, die Datenerfassung und letztendlich der Betrieb eines Shops und aller zugehörigen Webseiten eigentlich ausmacht.

Man muß diese Art von Arbeit und das Thema analoge Musik & Internet lieben. Gezahlt bekommt man die unzähligen Stunden und Nächte, die man darauf verwendete, nicht.

Aber alleine die Tatsache, daß die ersten Interessenten auf der Seite und dem Shop stöbern, gibt mir schon eine gewisse Befriedigung und entlohnt.

Sollte sich eine größere Interessengemeinschaft meiner Arbeit bilden, werde ich den Plattenshop im kleinen Stile weiterführen und ihn entsprechend aktuell weiter bestücken.
Ich bin sehr gespannt, wie die Früchte meine "Arbeits-Investition" sich heran bilden.

Jedenfalls kann ich mit Recht behaupten, daß ich Freude daran habe.

Richtig interessant wird es, wenn ich die "Gebrauchten" zur Brust nehme. Viele wunderbare Stunden des Probe-Hörens werden mich dabei erwarten.

Nun habe ich mir eine Auszeit verdient und Grüsse alle Vinylfanatiker  . . .  im Moment aus dem Café Aran in der ehemaligen Heimat in Speyer in der Pfalz

Euer Dr. Vinyl

. . . . die Schwarze wird weiter drehen . . .

Über den Autor

Klangheimat

Geboren im Jahre 1970 wuchs ich noch mit "vernünftiger" Musik auf, die man sich erarbeiten mußte. Die Schallplatte stellte in meiner Jugend das einzige Medium dar, für das man bereit war Geld auszugeben. Und den Kauf zelebrierte man entsprechend. Kopien zog man sich auf Kassette (meine waren immer aus meinem Geburtsort Ludwigshafen von BASF :-) ), Genuß bezog man von der schwarzen Scheibe. Was eine schöne Zeit.
In der heutigen digitalen Welt verkürzen sich Zugriffsmöglichkeiten in den Nanosekundenbereich. Musik wird konsumiert, nicht mehr tief erlebt. Diesen Zustand bedauere ich sehr, obgleich ich auch die Vorzüge modernen Streamings nutze.
Mein Musik Lebenslauf begann mit Depeche Mode und NDW, führte mich weiter über Hardrock und Metal, gab mir schöne Zeiten im Jahrzehnt der beginnenden Elektromusik (späte Achtziger,frühe Neunziger), ließ mich im Jazz auf den Geschmack kommen und führte mich am Ende sogar wieder zurück zum Metal und Hardrock.
Was einem doch entgeht, wenn man sich nur auf eine Musikrichtung konzentriert.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.doctor-vinyl.de/2010/vinyl-audiophil-shop/200-audiophile-online/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Better Tag Cloud