«

»

Mai 09

Letzter Tag auf der High End 2010

Trotz schwächelnden Euro stabile Besucherströme auf der Premium Messe High End

Die wenigen freien Minuten nutzte ich dazu, einige diverse Messe-Stände auf zu suchen und über deren Erfahrungen der diesjährigen Messe zu diskutieren.
Alle mit denen ich sprach waren zufrieden. Einige waren gar der Meinung, dieses Jahr wäre besser als die vergangene High End in 2009.
Dabei sprach ich mit Lautsprecher-Herstellern genauso wie mit Modulvertrieben und Zubehör Anbietern.
Natürlich gilt dies auch insbesondere für den Vinyl Markt.

Wie meinen Bildern zu entnehmen ist, erfreuten sich die Platten-Stände besonderer Beliebtheit.
Viele Besucher die an unseren Stand kamen, insbesondere die älteren Semester, freuten sich über diese Entwicklung. Sie waren wie ich auch der Überzeugung, dass die Schallplatte die CD überleben wird.
Ich suchte einige Hörsitzung auf, die mit reinen Streaming-Systemen arbeiteten. Der Vorteil der CD verschwimmt dabei in der Tat. Das Kultritual des Auflegens einer Schallplatte, wird ein solches System dennoch nicht gerecht.
Die Platte wird die CD Ära überdauern, dessen bin ich mir ganz sicher.

Über den Autor

Klangheimat

Geboren im Jahre 1970 wuchs ich noch mit "vernünftiger" Musik auf, die man sich erarbeiten mußte. Die Schallplatte stellte in meiner Jugend das einzige Medium dar, für das man bereit war Geld auszugeben. Und den Kauf zelebrierte man entsprechend. Kopien zog man sich auf Kassette (meine waren immer aus meinem Geburtsort Ludwigshafen von BASF :-) ), Genuß bezog man von der schwarzen Scheibe. Was eine schöne Zeit.
In der heutigen digitalen Welt verkürzen sich Zugriffsmöglichkeiten in den Nanosekundenbereich. Musik wird konsumiert, nicht mehr tief erlebt. Diesen Zustand bedauere ich sehr, obgleich ich auch die Vorzüge modernen Streamings nutze.
Mein Musik Lebenslauf begann mit Depeche Mode und NDW, führte mich weiter über Hardrock und Metal, gab mir schöne Zeiten im Jahrzehnt der beginnenden Elektromusik (späte Achtziger,frühe Neunziger), ließ mich im Jazz auf den Geschmack kommen und führte mich am Ende sogar wieder zurück zum Metal und Hardrock.
Was einem doch entgeht, wenn man sich nur auf eine Musikrichtung konzentriert.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.doctor-vinyl.de/2010/messen/hig-end-muenchen/high-end-letzter-tag/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Better Tag Cloud