«

»

Mai 14

Projekt Dr. Vinyl gewinnt an Fahrt

Das Platten-Waschen kann beginnen. Plattenbestand von ca. 2000 audiophilen Scheiben werden getestet

 

Noch während ich mein Hörstudio einrichte, habe ich beschlossen, langsam meinen Plan in die Tat um zu setzen.
Um was geht es ?

Etwas, das man nur aus Überzeugung und Lust an der Sache machen kann. Der Aufwand steht hier in keinerlei Relation zum Nutzen.
Wie bereits in der Blog Beschreibung erklärt, bin ich in Besitz eines nicht unwesentlichen Plattenbestandes an audiophilen Pressungen., Bis zum heutigen Tag wurde sie durch mich nur grob gesichtet.

Die daraus entstandene Schallplatten Liste gibt nur einen kleinen Überblick über den tatsächlichen Bestand. Viele der gebrauchten Schallplatten, sind mir völlig unbekannt. Ich kenne weder den/die Interpreten noch die Musikrichtung.

Das wird jetzt natürlich spanndend für mich. In den kommenden Monaten werde ich mich durch jede einzelne Schallplatte durchhören und das Vinyl nicht nur aus haptischer Sicht beschreiben, sondern auch musikalisch.
Mera ELB vorerst in Privatraum für PlattenwäscheWeiterhin werde ich entsprechend klanglisch unbefriedigende Scheiben mit einer MERA ELB (mit Rundbürste) in verschiedenen Stufen waschen und dies ebenfalls in einer Vorher/Nachher Übersicht auf dem Blog darstellen.

Bis zur Fertigstellung meines Hörstudios nutze ich zur Hörpröbe meinen aller ersten Plattenspieler aus meinen Jugend-Tagen. Audion KT88 und Thorens TD146  mit Goldring MM System bei KlangheimatEinen Thorens TD146. Das Ganze etwas provisorisch in einem Privat-Raum aufgebaut, aber funktional.
Verstärkt wird der Thorens, der mit einem Goldring MM System ausgestattet ist von einem Audion KT88 Röhrenverstärker. Wunderbare Geräte des englischen und in Frankreich produzierenden Unternehmens Audion, das jedes einzelne Gerät handverdrahtet. Dr. Vinyl nutzt Audion KT 88 RöhrenverstärkerAuf Wunsch mit Freiverdrahtung.

Trotz der geringten Ausgangsleistung der Audion KT88, ist er ohne weiteres in der Lage die Canton Karat 798 DC entsprechend anzutreiben.Canton Karat 798 DC - Mainstream aber gut
Diese sind vielleicht nicht ganz im Sinne der audiophilen Topklasse, durchaus aber ein sauber konstruiertes Mainstream Produkt, das mit Verbarbeitung, Klang und Optik punkten kann.
Es ist der gut gemachte Riesling aus der Literflasche für jeden Tag. Absolut ausreichend, für den Klangcheck meines Plattenbestandes, mit dem ich ihre Qualität prüfen kann. Sowohl vor als auch nach der HANNL Waschung

Der kleine MM Verstärker der Firma Walter Elektronik in Mannheim leistet übrigens unglaubliches für seinen Preis.

Ich freue mich darauf, in den nun kommenden Monaten meine Plattensammlung mit meinen Lesern literarisch zu teilen und werde jede einzelne Scheibe zum Kauf anbieten.

Bitte schauen Sie regelmässig hier vorbei, ich werde den Link des Shops mit Eröffnungsdatum entsprechend mitteilen.

.

Über den Autor

Klangheimat

Geboren im Jahre 1970 wuchs ich noch mit "vernünftiger" Musik auf, die man sich erarbeiten mußte. Die Schallplatte stellte in meiner Jugend das einzige Medium dar, für das man bereit war Geld auszugeben. Und den Kauf zelebrierte man entsprechend. Kopien zog man sich auf Kassette (meine waren immer aus meinem Geburtsort Ludwigshafen von BASF :-) ), Genuß bezog man von der schwarzen Scheibe. Was eine schöne Zeit.
In der heutigen digitalen Welt verkürzen sich Zugriffsmöglichkeiten in den Nanosekundenbereich. Musik wird konsumiert, nicht mehr tief erlebt. Diesen Zustand bedauere ich sehr, obgleich ich auch die Vorzüge modernen Streamings nutze.
Mein Musik Lebenslauf begann mit Depeche Mode und NDW, führte mich weiter über Hardrock und Metal, gab mir schöne Zeiten im Jahrzehnt der beginnenden Elektromusik (späte Achtziger,frühe Neunziger), ließ mich im Jazz auf den Geschmack kommen und führte mich am Ende sogar wieder zurück zum Metal und Hardrock.
Was einem doch entgeht, wenn man sich nur auf eine Musikrichtung konzentriert.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.doctor-vinyl.de/2010/allgemein/projekt-dr-vinyl/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Better Tag Cloud