«

»

Jun 14

Montegiro und Klangheimat arbeiten zusammen

Gemeinsame Wege nach High End 2010 in München

Kennen Sie das ? Plötzlich begegnet Ihnen eine Persönlichkeit, man führt interessante Gespräche, die Chemie stimmt, die Themen harmonieren….
Man verlässt den Platz des Geschehens und nimmt eine Nachwirkung wahr.

Montegiro & Hannl gemeinsam auf der High End in MünchenGenauso geschehen an der diesjährigen High End Messe in München am gemeinsamen Stand der Firma Hannl & Montegiro.

In meiner Funktion als Süddeutscher Hannl Stützpunkt, ließ ich dem sympathischen Rheinländer Hans Günter Hannl gerne erneut meine Unterstützung auf der Messe zukommen.
In diesem Jahr entschied man sich zum zweiten Mal einen Kooperations-Stand zusammen mit der Firma Montegiro zu belegen.
So bot sich mir die Gelegenheit, in einigen ruhigen Minuten während des Besucheranstromes, das ein oder andere Gespräch mit Carsten Drunk von Montegiro zu führen.
Schnell wurde klar, daß man sich gegenseitig mochte und eine gemeiname Liebe zur Schallplatte sowie Deutschen Leistungen in der Feinmechanik  teilt.
Natürlich kannte ich die Plattenspieler von Montegiro bereits aus der Fachpresse, in der diese ausnahmslos gelobt wurden.der außergewöhnliche Montegiro Lusso - Vorführung über die Klangheimat bei München
Auch stand ich bereits ein Jahr zuvor fasziniert vor dem Monument Lusso, an dem man einfach nicht vorbeischauen kann.

Dass ich nun zu einem Teil dieser Repräsentation wurde, erfreute mich ungemein.

Schon kurz nach dem Ende der Messe, kristalierte sich heraus, daß wir gerne zusammen arbeiten würden.
Montegiro ist in seiner Exklusivität schwer zu vertreten.
Das Produkt Montegiro ist fraglos über jeden Zweifel erhaben. Der "Hifi-Standart-Händler" schreckt aber ob des hohen Preises und der bisherigen Marken-Unbekanntheit in Deutschland, zurück.
Montegiro Legno in Bambus - eine glänzende High End Schönheit von Montegiro - bei Klangheimat in der VorführungEs ist keine Marke für Jedermann, kein Produkt von der Stange aus einer Serienfertigung.

Dies bietet die optimale Ausgangslage für eine Exklusiv-Vertretung, die ich mit meinem Studio erbringen kann.
Einige wenige außergewöhnliche Produkte, vornehmlich mit der Geburtsstätte "Deutschland", die man zu 150 Prozent mit Leib und Seele vertreten kann.

Hier findet sich das Konzept meiner Idee wieder. Exklusivität für das Produkt und den Kunden.
In meiner Ausstellung, oder während einer Sitzung beim Kunden, muß nicht das Gerät mit der höchsten Gewinnspanne favorisiert werden.
Hier entscheidet klar der Kunde. Und das schon im Vorfeld….sonst hätte er erst gar nicht den Kontakt zur Klangheimat aufgenommen.

Demnächst mehr hier bei Dr. Vinyl & Klangheimat zum Thema Montegiro

Über den Autor

Klangheimat

Geboren im Jahre 1970 wuchs ich noch mit "vernünftiger" Musik auf, die man sich erarbeiten mußte. Die Schallplatte stellte in meiner Jugend das einzige Medium dar, für das man bereit war Geld auszugeben. Und den Kauf zelebrierte man entsprechend. Kopien zog man sich auf Kassette (meine waren immer aus meinem Geburtsort Ludwigshafen von BASF :-) ), Genuß bezog man von der schwarzen Scheibe. Was eine schöne Zeit.
In der heutigen digitalen Welt verkürzen sich Zugriffsmöglichkeiten in den Nanosekundenbereich. Musik wird konsumiert, nicht mehr tief erlebt. Diesen Zustand bedauere ich sehr, obgleich ich auch die Vorzüge modernen Streamings nutze.
Mein Musik Lebenslauf begann mit Depeche Mode und NDW, führte mich weiter über Hardrock und Metal, gab mir schöne Zeiten im Jahrzehnt der beginnenden Elektromusik (späte Achtziger,frühe Neunziger), ließ mich im Jazz auf den Geschmack kommen und führte mich am Ende sogar wieder zurück zum Metal und Hardrock.
Was einem doch entgeht, wenn man sich nur auf eine Musikrichtung konzentriert.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.doctor-vinyl.de/2010/allgemein/montegiro-und-klangheimat/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Better Tag Cloud